Agile Teamarbeit - Was ist das denn?

Agil ist das Gegenteil von schwerfällig, träge, unbeweglich. Was bedeutet das für die Teamarbeit in kleinen und mittelständischen Betrieben?

Agile Methoden versuchen schwerfällige und langfristige Planungsprozesse aufzubrechen und offen zu sein für kurzfristige Veränderungen. Sie versuchen, leichtfüßige Abläufe einzuführen und überbordende Bürokratie auf ein sinnvolles Maß zurecht zu stutzen. Mitgestaltung, Selbstorganisation und Selbstverantwortung, das sind die Prinzipien von Digitalisierungsprozessen in Unternehmen. Dabei geht es jedoch nicht nur um die Einführung von neuen Softwaretools oder Maschinen, vielmehr geht es um die Mitarbeiter, die auf den Weg der Veränderung, egal in welche Richtung, mitgenommen werden müssen.

Wie genau das gehen kann, das wollen wir in unserem Angebot

Methodenworkshop „Agiles Arbeiten“

23. Januar 2019 von 10.00 – 17.00 Uhr

vermitteln!

Schicken Sie mir einfach eine email an:

info@schleiff-teamtraining.de oder einfach über KONTAKT

mit der Bitte um weitere Infos/Anmeldung. Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung!

___________________________________

Wünschen Sie einen Vortrag zum Thema "Teamkultur entwickeln" auf ihrer nächsten Veranstaltung?

Beispiel: Bei der Wirtschaftsförderung Wesermarsch am 15. Februar 2018  Thema: "Teamkultur ist Führungssache"

Am Beispiel einer Prozessberatung mit Unternehmenswert:Mensch mit der Steuerberatersozietät Grotheer & Paries aus Hagen. Den ganzen Bericht finden Sie unter:

https://www.wesermarsch.de/index.php/newsreader/teamkultur-ist-fuehrungssache.html

 

tl_files/images/bilder/logo_uwm.jpg 

Gut beraten in die Zukunft – seit Januar 2016 bin ich als Prozessberaterin für Klein- und mittelständische Unternehmen in den Bereichen Personalführung und Wissen und Kompetenz aktiv.

Das Föderprogramm ist aktuell bis 31.07.2020 verlängert worden.

Sichern Sie sich 50-80% Förderung Ihrer Beratungsinvestitionen!

Wie?

Rufen Sie mich gerne an 0441 - 9848984 oder schreiben mir eine email unter Maren.Schleiff@t-online.de.

 

Was ist unternehmensWert:Mensch?

Das bundesweite Programm unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit passgenauen Beratungsdienstleistungen, eine zukunftsfähige und mitarbeiterorientierte Personalpolitik zu entwickeln. Nach einer erfolgreichen Modellphase wird das Programm nun bundesweit angeboten.

Was sind Ziele des Programms?

Wie gut ist Ihr Unternehmen aufgestellt, um zukünftigen personellen Herausforderungen zu begegnen? Wo besteht Handlungsbedarf? Wie können Sie eine moderne, zukunftsfähige Personalpolitik für Ihr Unternehmen entwickeln?

Demografischer Wandel, krankheitsbedingte Engpässe oder Nachwuchsmangel – die personellen Anforderungen an Unternehmen sind vielfältig, die Bindung von Fachkräften ist eine branchenübergreifende Herausforderung. Kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlen jedoch oft die Ressourcen, um diese Herausforderungen anzugehen.

Hier setzt das Beratungsprogramm unternehmensWert:Mensch an. unterstützt es kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Welche konkreten Lösungen passen zu Ihnen? unternehmensWert:Mensch hilft Ihnen, bei der Entwicklung moderner, mitarbeiterorientierter Personalstrategien.

Hier finden sie weitere Informationen:

http://www.unternehmens-wert-mensch.de/startseite.html

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

tl_files/images/bilder/Zertifikat Business Coach 001.jpg

Seit dem 14.06.2014 darf ich mich offiziell

Business Coach (IHK)

nennen.

Die fast einjährige Ausbildung hat mir professionelle Coachingmethoden vermittelt, die meine Arbeit als Teamcoach ideal ergänzen. Das Angebot für meine Kunden ergänze ich jetzt gerne durch zielorientierte Einzelcoachings.

 

___________________________________________________________________

 

tl_files/images/bilder/seminarpaket.jpg

 

Juni 2012

NEU – NEU – NEU – NEU – NEUERSCHEINUNG!
Ein fertiges 2-Tages-Seminarkonzept bestehend aus:

Trainerleitfaden, praktischen Übungen, Präsentationsfolien, Teilnehmerunterlagen, Checklisten, Lernerfolgstests.

Klicken Sie einfach den Link an und testen
mein fertiges Trainingskonzept!

Viel Spaß!

https://www.juengermedien.de/ic/page/50/shop_cid/10/shop_pid/561/seminarpaket_teamentwicklung.html

Auch zu bestellen unter:  Maren.Schleiff@t-online.de
 

________________________________________________

30-Minuten-Training Teamentwicklung
Autorin: Maren Schleiff

Diesem Konzept wurde der Comenius-EduMedia-Siegel 2010 verliehen:

"Ende Juni 2010 erhielten die Humanagement GmbH und der Jünger Medien Verlag für die Humanagement-30-Minuten-Trainings das Comenius-EduMedia-Siegel 2010 in der Rubrik Personalentwicklung und Weiterbildung. Es wurde die besondere inhaltliche und didaktische Qualität besiegelt. Zugrunde gelegt wurde das Thema “Teamentwicklung” von Humanagement-Professional und Autorin Maren Schleiff."


Zu bestellen unter:

www.30-minuten-training.de/die-idee-dahinter/...

www.30-minuten-training.de/fuer-unternehmen



tl_files/images/bild1.jpg

Ziel des Trainingsthemas

Aufgeteilt ist die CD-Rom in acht Bausteine die helfen, die positiven, oft aber auch negativen, und für alle schwierigen Situationen im Team praxisnah zugänglich zu machen. Anschauliche Modelle, kurze und leicht verständliche theoretische Inputs und diverse Checklisten unterstützen die Mitglieder eines Teams, für sich zielorientierte Arbeitsvereinbarungen zu erarbeiten.


In Kooperation mit


tl_files/images/bild2.jpg

www.humanagement.de


Die Auszeichnung ist eine tolle Bestätigung für das Konzept und den einfachen Einsatz mit hoher Wirkung! Darüber freue ich mich sehr!

Die acht Bausteine des Themenkomplexes „Teamentwicklung“ im Überblick:

Baustein 1: Faktoren für erfolgreiche Teamentwicklung
Ein Team ist eine Gruppe, aber eine Gruppe muss noch kein Team sein. Dieser Baustein klärt die Faktoren, die eine Gruppe zu einem Team machen. Eine Definition von Teamarbeit und verschiedene Formen von Teamarbeit werden vorgestellt. Die harten und weichen Faktoren stellen die Basis für erfolgreiche Teamarbeit dar. Jedes Team muss diese für sich am Anfang einer Teamarbeit klären. Mit Hilfe einer Checkliste kann jedes Mitglied im Team überprüfen, ob für ihn die Basis für erfolgreiche Teamarbeit klar ist und wie die nächsten Schritte aussehen können.

Baustein 2: Teamleitung - Die zentrale Figur
Die Leitung eines Teams ist eine komplexe Aufgabe. Sie hat zum einen die sachliche Ebene eines Teams zu berücksichtigen, wie z.B. die Aufgabe, die Vision, das Ziel in das Team zu transportieren und den Gesamtüberblick zu bewahren. Die Teamleitung muss aber auch die soziale Ebene gestalten. Dieser Baustein verdeutlicht was genau eigentlich Führung heiszlig;t und wie die Teamleitung die Qualität eines Teams beeinflussen kann.

Baustein 3: Rollentypen im Team – die richtige Teamzusammensetzung
Zusätzlich zur formalen Rollenverteilung nach den fachlichen Schwerpunkten der Teammitglieder, ist darauf zu achten, wie das Team in seinen informellen Rollen zusammengesetzt ist. Das Modell der informellen Rollentypen (Macher, Mitmacher, Opponent, Führung) wird in diesem Baustein vorgestellt und gibt Aufschluss über die Gruppendynamik im Team. In diesem Modell finden sich Lösungsansätze für Konflikte im Team.

Baustein 4: Die Basis des Erfolgs - Spielregeln im Team
Jedes Team braucht feste Regeln für den gemeinsamen Umgang und für die Organistation der Arbeit. In diesem Baustein wird aufgezeigt, welche Bereiche regelungsbedürftig sind und wie gemeinsam Spielregeln im Team erarbeitet werden können. Sie ermöglichen jedem Teammitglied einen gewissen Handlungsspielraum in seinem Verantwortungsbereich. Ziel ist es, durch klare Spielregeln eine gemeinsame Basis für erfolgreiche Zusammenarbeit zu schaffen.

Baustein 5: Der Weg zum Erfolg - Ziele im Team vereinbaren
Eine wichtige und entscheidende Voraussetzung für die Existenz und den Erfolg eines Teams stellen klar definierte Ziele dar. Ziele geben dem Team die Richtung vor, stecken den Rahmen ab für die Aufgabenerledigung und sind eine wichtige Motivationshilfe, die sich direkt auf die Leistung auswirkt. In diesem Baustein wird die SMART – Formel vorgestellt, mit deren Hilfe Ziele klar definiert werden können. Ziel ist es, ein einheitliches Verständnis für die Zielvereinbarungen bei allen Teammitgliedern zu erreichen. Dabei meint Zielorientierung nicht nur das eine groszlig;e Ziel, was ein Team zu erreichen hat. Die iterative Vorgehensweise, also das Formulieren von Teilzielen, ist in der Praxis immer zweckmäszlig;ig. Ein realistischer Ziel- und Zeitplan ist die Grundlage für Motivation im Team.

Baustein 6: Erfolgreich im Team arbeiten - Verantwortlichkeiten verteilen
Teams werden in der Regel mit komplexen Aufgaben betraut. Ein Team wird diese erfolgreich bewältigen, wenn die vielfältigen Aufgaben auf alle verteilt werden, also klar delegiert sind und fachbezogen zu den Mitarbeitern passen. In diesem Baustein werden die Vorteile systematischen Delegierens vorgestellt. Nach der vier-Schritt-Methode können Verantwortlichkeiten im Team leicht verteilt werden.Die erfolgreiche Gestaltung dieses Prozesses hängt von den Geschicken der Teamleitung ab und wirkt sehr motivierend auf die Teammitglieder.

Baustein 7: Phasen der Teamentwicklung
Ein Team wird nicht gleich Hochleistungen erbringen, das erklärt das Phänomen der Gruppendynamik. Dieser Baustein stellt die typischen fünf Entwicklungsphasen dar, die ein Team durchläuft: Orientierungsphase, Nahkampfphase, Organisationsphase, Arbeitsphase und Trennungsphase. Eine der Hauptaufgaben der Teamentwicklung ist die Begleitung des Teams durch die vier Phasen. Für die Teamleitung finden sich hier wichtige Ansatzpunkte für Interventionen im Team.

Baustein 8: Konflikte im Team konstruktiv lösen
Konflikte im Team sind normal, denn überall, wo Menschen mit Menschen umgehen, wird es früher oder später zu Konflikten kommen. Dieser Baustein zeigt einfache Wege auf, die jedem im Team einen konstruktiven Umgang mit Konflikten ermöglichen. Konflikte können in einer Teamarbeit der Motor von Dynamik und Weiterentwicklung sein, sie verhindern Stagnation und lösen Veränderungen aus. Sie stellen also durchaus etwas Positives dar. Zusätzlich bieten alle bisher dargestellten 7 Bausteine Ansätze für Konfliktlösungen im Team. Ziel ist es, die eigenverantwortliche Konfliktlösung zu stärken und damit das Team zu festigen.




 

Jedes Jahr vergibt die Unternehmensberatung Humanagement GmbH mit Sitz in Hannover ein Professionals-Zertifikat an seine Consultants und Managementtrainer.

Ich bin sehr stolz auf diese Qualitätsauszeichnung. Sie steht für gute langjährige Zusammenarbeit und für eine kontinuierliche und systematische Wissensentwicklung.

tl_files/images/Zertifikat.jpg